Wieder besucht: das Meran Stuttgart

Wieder besucht: das Meran Stuttgart


Mein chronischer Zeitmangel dehnt sich leider auch auf die Mittagspause aus. Aber heute habe ich mir zusammen mit einer lieben Kollegin (die mich erst mal gescholten hat, dass der letzte Blogeintrag ja schon eine Weil her ist) ein Mittagessen im Meran gegönnt.
Das ist direkt am Marktplatz in Stuttgart Bad Cannstatt – und wurde von mir kurz nach der Eröffnung hier schon einmal besprochen.
Jetzt, Monate später gibt’s auch Fotos dazu. Und wir wollten einfach mal schauen, wie sich das Ganze entwickelt hat…

Rustikal und trotzdem chic, absolutes Wohlfühlambiente. Und der Geselle an der Wand hat überwacht, ob ich auch brav alles esse…

Das Meran bietet auch weiterhin wechselnde Tagesessen und eine wöchentliche Karte mit südtiroler Spezialitäten.
Mit einem Ausreißer. Ob der afrikanische Buntbarsch „Tilapia“ tatsächlich mal in Südtirol war, wage ich doch stark zu bezweifeln.
Besonders lobenswert. Das Brotkörbchen mit frischen Vollkornbrot passte ganz ausgezeichnet zum knackig frischen Salat mit tollem Dressing. Ich kam mit dem tunken kaum nach…

Highlight waren aber klar die Ravioli mit Trüffel und geschmorten Tomaten. Der Trüffelgeschmack war nicht zu stark und nicht zu schwach.
Und die Tomaten aromatisch wie sonst nur im Hochsommer. Auf das Balsamico-Gekritzel hätte gerne verzichtet werden können, aber das nahm ich gerne für dieses leckere Mittagessen in Kauf (9,00€).

Ich werde versuchen mir in Zukunft öfters wieder die Zeit zu nehmen. So ein kleiner Ausflug nach Südtirol führt einen doch ganz beschwingt durch den Nachmittag… und ich werde garantiert auch abends vorbei schauen, denn die Weinkarte liest sich ganz vielversprechend!

Meran
Stuttgart Bad Cannstatt

+ There are no comments

Add yours

Kommentar verfassen