Die göttlichen Himbeer Cheesecake Brownies

Die göttlichen Himbeer Cheesecake Brownies


Brownies? Eigentlich nicht so mein Fall. Nach dem letzten war ich erst mal ein paar Tage satt.
Ich kann es mir nicht erklären, weshalb mich das Bild von Danielas Blaubeer Brownies bei Instagram so angemacht hat. So sehr, dass ich gleich am nächsten Tag gebacken habe. Und mit mir einige ihrer Freundinnen… und kurze Zeit später auch Arthurs Tochter. Gleich die neunfache Menge für ein Catering!

Danke Mädels und Herr Mälzer – meine Browniephobie ist endgültig beendet. Diese Variante (bei uns mit Himbeeren) wird es häufiger geben… und ich schaue mir das Kochbuch jetzt doch nochmal genau an. Ob es nicht noch weitere Perlen dieser Art gibt!


Himbeer Cheesecake Brownies
  • 250 g frische Himbeeren bereitstellen (geht auch mit gefrorenen)
  • Den Ofen vorheizen auf 180 Grad (Ober / Unterhitze)
  • 40 g Mehl (405) und 
  • 6 EL Kakao (ungesüsst) in eine Schüssel sieben
  • 60 g Butter (weich, zimmerwarm) mit
  • 100 g Zucker (insgesamt werden 200 g gebraucht) und einer Prise Salz schaumig schlagen
  • Mehl-Kakao-Mischung dazu geben
  • 2 Eier nach und nach dazu geben (insgesamt braucht man 3 Eier)
  • 2 EL der Kakaomasse beiseite stellen
  • 50 g gehackte Macadamianüsse (bei mir fein gehackt) zur Kakaomasse geben
  • Kakaomasse in eine gebutterte Springform geben (wer mag verwendet statt dessen Backpapier und gibt die Masse darauf), glatt streichen
  • In eine weitere Schüssel 250 g Magerquark geben, dazu kommen
  • die restlichen 100 g Zucker, sowie
  • 1 Ei und
  • 1 Tl Stärke
  • Alles gut vermengen
  • Himbeeren dazu geben und sanft unterrühren (oder wie ich die Quarkcreme auf die Kakaomasse geben und die Himbeeren sanft in die Creme setzen)
  • Kakaomasse in kleinen Klecksen auf der Cheesecakemasse verteilen, wer mag kann mittels Gabel ein schönes Muster kreieren
 

30 -40 Minuten backen – und abkühlen lassen.

Das ist wirklich verdammt schwer – aber es lohnt sich… und danach nur noch im 7. Brownie Himmel schweben…

Quelle: Tim Mälzer

5 Comments

Add yours
  1. Jana

    Klingt super gut, würde ich gerne ausprobieren! Die Mengenangaben für den Brownie scheinen mir aber recht wenig – für welche Springformgröße ist das Rezept?

Kommentar verfassen