Flammkuchen Elsässer Art – ohne Hefe!

Flammkuchen Elsässer Art – ohne Hefe!


Obwohl wir den Backstein schon eine ganze Weile haben, hat es doch eine ganze Weile gedauert, bis wir das erste Mal Flammkuchen gemacht haben. Begonnen haben wir mit der klassischen Variante: Flammkuchen Elsässer Art mit Zwiebeln (Schalotten) und Speck…

Eines kann ich getrost verraten – seitdem gab es schon sehr oft Flammkuchen in den verschiedensten Variationen. Er schmeckt einfach sensationell vom Backstein. Und das Rezept ist so einfach – da der Teig ohne Hefe gemacht wird, muss man auch keinerlei Ruhezeiten einkalkulieren – geht also auch mal schnell nach Feierabend 🙂

Für Teig (für 2 Portionen) – folgende Zutaten zu einem glatten Teig verkneten:
  • 2 EL Öl
  • 125 ml Wasser
  • Prise Salz
  • 250 g Mehl
Für den Belag:
  • 4 Schalotten in feine Scheiben schneiden
  • in etwas Olivenöl glasig dünsten
  • eine Handvoll klein geschnittenen Speck dazu geben
Die Crème habe ich aus folgenden Zutaten erstellt:
  • 200 g Magerquark
  • 100 g Schmand
  • Salz
  • Pfeffer
  • Piment d’Espelette
  • Wer mag kann natürlich statt dem Quark auch Crème fraîche nehmen – uns hat diese Variante gut geschmeckt!

Backofen mit oder ohne Backstein (statt dessen ein Backblech) gut auf höchster Stufe vorheizen.
Flammkuchenteig dünn ausrollen, auf Backpapier geben.
Mit der Crème bestreichen, Schalotten-Speck-Mischung darauf geben – und wer mag streut noch etwas Begkäse darüber (hat uns richtig gut geschmeckt).
Flammkuchen entweder auf Backstein oder das heisse Blech geben und backen – das hat bei uns gerade mal 4 Minuten gedauert. Dann gab es schon die ersten Blasen…
… und genießen!
Fortsetzung folgt 🙂
Quelle: Teig von Chefkoch

8 Comments

Add yours
  1. Christina

    Ohne Hefe? Kann ich mir nicht vorstellen, dein Flammkuchen sieht aber köstlich und gar nicht hart (oder platt :)) aus.
    Liebe Grüße, Christina

    Und danke für die Horizonterweiterung!

  2. Heidi Herrmann

    Hallo Frau Feinschmeckerle, ich bin entsetzt, dass auf Ihrem Blog Werbung fuer die AfD gemacht wird! Ich dachte solche Blogs sind frei von Politik und Ihnen haette ich mehr Grips zugetraut! Ihren Blog werde ich nicht mehr besuchen und meine Freunde darueber informieren! Meinungsfreiheit ist ok, aber Politik hat im Blog nichts zu suchen und solche, die sogar Schiessbefehl geben wuerden schon gar nicht!! Eine Tuebingerin ohne Blog und mit Verstand und Herz

    • feinschmeckerle

      Hallo Frau Herrmann,
      mit Entsetzen habe ich Ihren Kommentar gelesen.

      Ich mache definitiv keine Werbung für die AFD und wenn Sie meine Inhalte verfolgen, sehe Sie sicher, dass ich mit den Inhalten dieser Partei so wirklich überhaupt nichts anfangen kann – und zu tun haben möchte.

      Können Sie mir einen Screenshot zusenden?
      Ich vermute Google Adwords hat entsprechende Banner ausgespielt. Diese werden automatisch je Nutzer ohne mein Zutun definiert. Allerdings habe ich hier politische und rechtsextreme Inhalte etc. ausgeschlossen. Wenn Sie mir hier einen Hinweis geben können, wäre ich sehr dankbar.

      Viele Grüße

Kommentar verfassen