Der Gang zum Sonntagsbäcker war mal – jetzt gibt’s frische Bürli aus dem eigenen Ofen!

Der Gang zum Sonntagsbäcker war mal – jetzt gibt’s frische Bürli aus dem eigenen Ofen!


Einfache Frühstücks Brötchen mit Übernacht-Gare

Ach ist das kuschelig. Nur noch kurz umdrehen. Und schon hat der Sonntagsbäcker zu.
Ihr kennt das?

Ab sofort stört Euch das nicht mehr. Ihr bereitet Abends den Teig für die Sonntags Brötchen zu.
Lasst ihn im Kühlschrank gehen. Packt sie morgens in den Ofen. Und habt im Handumdrehen knackig frische Bürli Brötchen selbst gebacken – komplett stressfrei!

Einfache Sonntagsbrötchen mit Übernachtgare

Rezept Bürli Brötchen mit Übernacht Gare

(5 Brötchen)

  • 250 g Weizenmehl (405) 
  • 175 ml Wasser (lauwarm)
  • 12,5 g Hefe (Frischhefe)
  • 0,5 TL Salz

Hefe in etwas Wasser auflösen. Die restlichen Zutaten dazu geben und ca. 8 Minuten auf kleiner Stufe mit der Küchenmaschine einen geschmeidigen Teig kneten.

Teig in eine Schüssel mit Deckel geben. Den Teig über Nacht in den Kühlschrank stellen und gehen lassen.

Backofen mit einem Backblech auf 220 Grad vorheizen.
Arbeitsfläche leicht bemehlen. Teig darauf geben und 5 Stücke abstechen. Auf Backpapier geben und das Ganze auf das heiße Backblech geben.

15 – 20 Minuten backen und lauwarm genießen!

Die Brötchen passen super zum Frühstück – sind aber auch eine ideale Grillbeilage! 🙂

+ There are no comments

Add yours

Kommentar verfassen