Thüringer Weihnachtsstollen nach Bäcker Süpke

Thüringer Weihnachtsstollen nach Bäcker Süpke


Liebt Ihr ihn auch, den Original Thüringer Stollen? Beeindruckt von den Ergebnissen von Frau Gröner und Frau Kaltmamsell war schon letztes Jahr klar: der Thüringer Weihnachts Stollen von Stollenkönig Bäcker Süpke muss unbedingt getestet werden.

Da wir schon seit einigen Jahren Stollen selbst backen, waren wir auf das Ergebnis sehr gespannt.

stollen rezept bäcker süpke

Und wir wurden nicht enttäuscht. Das ist ab sofort unser neues Stollen-Rezept. Er ist saftig, angenehm buttrig, einfach herrlich. Jedes Stück ein Genuss! Und die Zubereitung gar nicht schwer…

Wir haben dieses Mal auch alle Zutaten im Biomarkt besorgt – ich denke auch das hat nochmals zum Gesamtergebnis beigetragen!

Rezept Thüringer Weihnachtsstollen nach Bäcker Süpke (2 große Stollen)

Am Vorabend:

  • 700 gr Sultaninen waschen und abtropfen lassen, mit
  • 60 ml Rum vermischen und abgedeckt über Nacht einweichen
  • 570 gr Butter rausstellen, so dass sie Zimmertemperatur bekommt

Teig:

Vorteig

  • 1150 gr Weizenmehl 405 in eine große Schüssel geben
  • Eine Mulde formen und
  • 85 gr frische Hefe hinein bröseln
  • 350 ml kalte Milch darüber gießen
  • Mit etwas von dem umliegenden Mehl einen weichen Teig anrühren (geht am besten mit den Fingern oder einer Gabel)
  • Der Teig sollte die Konsistenz von einer dicken Kartoffelsuppe haben…
  • Mit etwas vom umliegenden Mehl bestäuben
  • Abgedeckt an einem warmen Ort ca. 30 bis 40 Minuten gehen lassen
  • 100 gr Zitronat und
  • 100 gr Orangeat sehr fein hacken – ich habe das im Blitzhacker gemacht
  • 170 g Zucker mit
  • einer ordentlichen Prise Salz und
  • dem Mark einer Vanilleschote
  • und der geriebenen Schale einer Bio-Zitrone, sowie
  • 1 Teel. Kardamom
  • 1/2 Teel. Macisblüte
  • 1/2 Teel. Zimt
  • 1 Prise Nelkenpulver vermischen (oder alternativ Stollengewürz dazu geben…)
  • Das Hefestück mit den Gewürzen, Zucker, Salz und Butter mit Knethaken zu einem glattem Teig verkneten – geht allerdings nicht mit der Kitchenaid. Ist einfach zu viel Teig. Wir haben das ganze von Hand gemacht!
  • 40 Minuten abgedeckt gehen lassen
  • Den Backofen auf 200 Grad (Umluft) vorheizen
  • 135 gr Mandeln gehackt gemahlen
  • Sultaninen
  • Orangeat und
  • Zitronat schonend unterkneten, nur bis alles gut verteilt ist – haben wir auch mit den Händen gemacht
  • 5 Minuten ruhen lassen.

Stollen formen:

  • Den Teig halbieren
  • Jeweils ausrollen und zum Stollen falten (ovales Teilstück – rechtes Teil nach innen umklappen – sollte etwas höher sein)
  • Nebeneinander auf ein mit Backpapier bestücktes Backblech legen
  • mit Wasser bepinseln und sofort in den Ofen schieben
  • Temperatur auf 180 Grad runterdrehen
  • 55 min backen – immer wieder beobachten, damit der Stollen nicht zu dunkel wird, notfalls mit Alufolie abdecken

Buttern und zuckern:

  • Anschließend mit 100 gr flüssiger Butter bepinseln und großzügig (= dick) mit Zucker bestreuen
  • Auf dem Blech kalt werden lassen
  • Erst wenn der Stollen ganz kalt ist, mit Puderzucker (eine Prise Speisestärke untergemischt) dick bestäuben und in mehrere Schichten Alufolie einpacken
  • Mindestens eine Woche lagern (wir lagerten ihn sogar 2 Wochen)
Rezepte Christstollen Suepke
Quellen:
Und wem die Sache mit dem Stollen backen zu stressig ist – der Stollenkönig Bäcker Süpke verkauft diese natürlich auch! 😉

 

+ There are no comments

Add yours

Kommentar verfassen