Einfacher Apfelkuchen trotz Neujahrskater

Einfacher Apfelkuchen trotz Neujahrskater


Na noch verkatert von Silvester? Trotzdem soll es Kuchen geben? Dann ist Zeit für den einfachen Apfelkuchen. Ein simpler Rührteig und hauchzarte Apfelschnitze sorgen für den perfekten Apfelkuchen. Und der Kuchen ist so einfach gemacht, dass man das locker auch mit Aspirin und Feier-Nachwehen hinbekommt …

Und außerdem habt Ihr Euch ja sicher vorgenommen mehr Obst zu essen und Euch nicht so zu stressen. Beides kein Problem mit diesem Apfel Kuchen 😉

Ich variiere seit Jahren (und zwar seit 2011)  immer wieder mit dem Grundrezept von Bollis Kitchen. Dieses Rezept klebt in meinem Küchenschrank und kommt wirklich oft zum Einsatz – es ist perfekt, wenn man schnell mal einen leckeren und einfachen Apfelkuchen braucht.

Rezept Einfacher Apfelkuchen

(1 Springform oder Tartenform)

Zutaten:

  • 3 Eier
  • 120 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 100g weiche Butter
  • 1 /2 Päckchen Backpulver
  • 200g Mehl
  • 3 – 4 Äpfel

Zubereitung:

  • Herd auf 180 Grad vorheizen
  • Eier mit Zucker aufschlagen
  • Rest dazu geben und zu einem glatten Teig rühren
  • In gefettete Form geben
  • Äpfel in hauchzarte Scheiben schneiden und gleichmäßig auf „in den Teig stecken“ (alternativ die Stückchen schon unter den Teig heben)
  • Ca. 40 Minuten backen bei 180 Grad

Lasst es Euch schmecken 🙂

2 Comments

Add yours
  1. Sandkorn

    Liebes Feinschmeckerle,
    dieser Kuchen macht Deinem Blogger-Namen mal wieder alle Ehre! Schnell gemacht, die Optik bereitet Freude, der Kuchen schmeckt sogar warm aus dem Ofen (das tun die wenigsten, finde ich).
    Dank, herzliche Grüße und Wünsche für Dein Jahr 2016!
    Sandkorn

    • feinschmeckerle

      Liebes Sandkorn! Das freut mich ja sehr – ich kann es auch immer kaum erwarten den Kuchen anzuschneiden 😉 Auch Dir die besten Wünsche für 2016!

Kommentar verfassen