Ciabatta – ganz einfach mit Übernachtgare

Ciabatta – ganz einfach mit Übernachtgare


Abends um Mitternacht kurz den Teig anrühren. Ab in den Kühlschrank – und morgens mal eben zwei fluffige Ciabatta Laibe genießen?

Kein Traum, sondern Realität 🙂 Mit diesem supereinfachen Ciabatta Brot Rezept von Frau Anna Schön ist das kein Problem. Nach einer Nacht im Kühlschrank ist der fluffige Ciabatta Teig so richtig perfekt, um gebacken zu werden…

ciabatta-einfach-uebernacht-gare

Man braucht sogar nicht mal eine Küchenmaschine! Lediglich ein Backstein ist hilfreich, aber nicht zwingend notwendig.

Rezept einfaches Ciabatta mit Übernachtgare

(2 Brote)

Zutaten:

  • 350 Gramm Weizenmehl + Mehl zum Bearbeiten
  • 50 Gramm Hartweizengrieß
  • 12,5 gr Salz
  • 1/3 Würfel Frischhefe
  • 300 ml Wasser (kalt)
  • 1 EL Olivenöl

Zubereitung:

  • Hefe in einer großen Schüssel (möglichst mit passendem Deckel) in kaltem Wasser auflösen
  • Mehl und Hartweizengrieß vermischen und langsam nach und nach mit einem Esslöffel in das Wasser geben
  • Nach kurzer Zeit (Teig ist noch nicht total fest) Salz und Olivenöl dazu geben und gut unterrühren
  • Teig aus der Schüssel holen und kurz mit den Händen durchkneten
  • Danach zurück in die Schüssel geben und luftdicht abdecken
  • In den Kühlschrank geben und mindestens 6 Stunden (oder die ganze Nacht) gehen lassen
  • Am nächsten Tag:
    • Backofen mit Pizzastein (sofern vorhanden) vorheizen (ich habe ihn auf 250 Grad vorgeheizt, Frau Anna Schön auf 220 Grad Ober-/Unterhitze)
    • Ein Brett oder die Arbeitsplatte kräftig mit Mehl bestäuben und den Teig aus der Schüssel auf das Mehl gleiten lassen
    • Die Oberseite ebenfalls kräftig mit Mehl bestäuben und den Teig in 2 Laibe aufteilen
    • Den Backofen öffnen, Rost mit Handschuhen halb rausholen, so dass man den Teig direkt von oben auf den Pizzastein legen kann
    • Brote ca 20 Minuten (ich: 15 Minuten) backen
    • Klopft mal gegen das Brot – klingt es leicht hohl ist es fertig

Ich bin völlig begeistert. Und werde bald auch mal eine Dinkel Variante ausprobieren…

Lasst es Euch schmecken 🙂

Wo gibt’s was?

Blog von Frau Anna Schön

Backstein / Pizzastein

3 Comments

Add yours
    • feinschmeckerle

      Im Prinzip geht das auch! Ich wprde aber vielleicht sogar eher zu Spätzlemehl greifen bzw. „doppelgriffigem“ Mehl.. Pizzamehl ist ja Type 00 und noch feiner, so dass das Ciabatta dann nicht so rustikal wird!

      • Anne

        vielen herzlichen Dank für die Antwort. Leider konnte ich mich erst jetzt melden, weil ich mir eine dicke Grippe eingefangen hatte. Dann versuche ich es mit dem Spätzlemehl. Bei Erfolg werde ich mich wieder melden.
        liebe Grüße

Kommentar verfassen