Perfekte Pizza nach Tim Mälzer – mit Spargel, Büffelmozzarella und Parmaschinken

Perfekte Pizza nach Tim Mälzer – mit Spargel, Büffelmozzarella und Parmaschinken


Wer was gegen Spargel, Tim Mälzer und Hefe hat, sollte sich gleich wieder verabschieden!
Alle anderen bitte weiterlesen 🙂 Hier kommt mein neuer Pizzateig Favorit. Ja, für mich ist das aktuell der beste Pizza Teig.

Dass Tim Mälzer Pizza Kompetenz hat, bewies er ja erst kürzlich eindrucksvoll, als er auf „Kitchen impossible“ Mission meterlange Pizza in den Ofen geschoben hat. Ich selbst bin auf diesen Teig eher durch Zufall gestoßen.

Wir hatten spontan Pizza Lust und wollten mal wieder einen neuen Teig ausprobieren. Und bei diesem Teig hat alles gepasst – nach 15 Minuten Knetphase geht er gerade mal eine Stunde, bis man ihn belegt mit köstlichen Zutaten in den Ofen schieben kann 🙂

pizza-spargel-parma-mozzarella

Wir sind von diesem einfachen Pizza Teig Rezept sehr begeistert. Fluffig aber knusprige Pizza. Geschmacklich 1a. Ganz ohne Schnickschnack. Und was nach zwei Pizzen an Teig übrig bleibt kommt als Brötchen oder Brot geformt in den Ofen – und am nächsten morgen auf den Frühstückstisch. Da freut man sich gleich doppelt 🙂

Pizza mit Spargel, Büffelmozzarella und Parmaschinken

Die erste Pizza haben vor mit Tomatensauce, Spargel (leicht vorgekocht) und Büffelmozzarella belegt. Später kamen dann noch hauchdünne Scheiben Parmaschinken und Basilikum auf die Pizza. Ein echtes Gedicht – schmeckt sicher auch klasse mit grünem Spargel.

Seitdem haben wir den Teig schon mehrmals gemacht und sind weiter hin und weg – bin gespannt, wie er Euch schmeckt, wenn ihr ihn nachbackt 🙂

Pizzateig nach Tim Mälzer

(für 4 kleine Pizzen, oder 1 Blech, oder 2 kleine Pizzen und 1 Ciabatta…)

Zutaten:

  • 20 g frische Hefe
  • 500 g Mehl (Weizen 405, oder Dinkel 630, oder Pizzamehl)
  • 300ml Wasser (kalt)
  • ½ Tl Salz (ich nehme etwas mehr, fast 1 TL)
  • Mehl zum Bearbeiten

pizza-tim-maelzer

Zubereitung:

  • Wasser in Küchenmaschinen Schüssel geben, Hefe darin vollständig auflösen
  • Erst das Mehl, dann das Salz dazu geben
  • Teig 10 – 15 Minuten kneten
  • Ich forme dann gleich Kugeln und lasse diese dann ca. 1 h gehen
  • Parallel kann man jetzt schon mal den Ofen vorheizen (volle Pulle!) – wahlweise mit Blech oder Backstein
  • Pizzasauce bereitstellen (z.B. nach diesem Rezept)
  • Belag vorbereiten (z.B. Spargel vorkochen…)
  • Pizzen ausrollen – kurz ruhen lassen (entspannen) und dann weiter ausrollen
  • Mit Tomatensauce bestreichen und Käse darauf verteilen
  • Und nun mit weiterem Belag nach Wahl belegen (z.B. Spargel…)
  • In den Ofen geben und ca. 5 – 10 Minuten backen (je nach Ofen Power…) => hier ist ein Holzschieber genial
  • Rausholen und mit Parmaschinken und Basilikum belegen

Genial lecker, probiert es aus 🙂

Quelle

6 Comments

Add yours
  1. Unser Meating

    Bin seit Anfang des Jahres stolze Besitzerin eines Pizzasteins und seither ist der Pizza-und Flammkuchenkonsum deutlich gestiegen 🙂 Ist aber auch einfach zu gut und die Variationsmöglichkeiten sind endlos! Lg, Miriam

  2. Franzi

    Sehr schönes Rezept, muss ich mal ausprobieren! Tim Mälzer hats drauf, da muss ich dir zustimmen 🙂
    Wobei ich fürs Backen auf jeden Fall einen Pizzastein verwenden würde (und auch werde), erst dadurch wird der Teig wirklich schön knusprig. Da wir leider keinen Platz für einen echten Steinofen haben, ist ein Stein + Backofen wohl die beste Alternative.

Kommentar verfassen