Erfrischender Torten-Traum: Zitronen Quark Charlotte

Erfrischender Torten-Traum: Zitronen Quark Charlotte


Kaum zu glauben. Auf Feinschmeckerle.de gibt es eine echte Torte… filigran verziert und dekoriert. „Die ist doch unmöglich von der Grobmotorikerin Frau Feinschmeckerle?!“.

RICHTIG! Ich habe sie auf einer wunderbaren Geburtstagsparty fotografiert und genossen, aber nicht gebacken… und da ich vielfach nach dem Rezept gefragt wurde, habe ich mir die zauberhafte Tortenbäckerin einfach als Gastbloggerin eingeladen! Also, hier kommt Manu Fee Ela mit ihrer Zitronen Quark Charlotte…  viel Spass 🙂

Hallo zusammen,

vor kurzem war ich bei einer wunderbaren Freundin zum Geburtstag eingeladen. Sie weiß natürlich, dass ich leidenschaftlich gern backe und hat mich gebeten, etwas zum Nachtisch mitzubringen.
Während ich sonst mit Vorliebe Brownies aus pfundweise Schokolade und Zucker in meiner Küche zaubere, darf ich mich seit geraumer Zeit einer neuen Herausforderung stellen: Mein Freund mag keine Schokolade! Und es geht noch weiter: Er mag auch eigentlich nichts Süßes!
(Glaubt mir, als ich das gehört habe, wäre ich fast in Ohnmacht gefallen…)…
Lediglich mit fruchtigen Kuchen und Desserts, bevorzugt aus Zitrusfrüchten, kann man ihn auch mal für meine Leidenschaft der „süßen“ Küche begeistern.
Haltet mich ruhig für ein Brötchen von gestern, aber wenn ich dann mit Mühe etwas in meiner Küche kreiert habe ist der Satz „Schatz, das ist aber lecker“ das größte Lob für mich. Also habe ich nach einem Rezept mit Zitrusfrüchten in meinem Fundus gekramt und gefunden.
Viel Spaß beim Nachmachen!

zitronen-quark-torte

Zitronen Quark Charlotte

Zutaten

Biskuitboden

  • 4 Ei(er), getrennt
  • 3 EL Wasser, warmes
  • 125 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 75 g Mehl
  • 50 g Speisestärke
  • 1 ½ TL Backpulver

(Wenn es schnell und unkompliziert sein soll, dann kann man auch mal einen Biskuitboden in einer guten Bäckerei kaufen.)

Füllung

  • 7 Blätter Gelatine
  • 300 ml Buttermilch
  • 200g Quark (Vollfett) oder Schmand
  • 150 g Zucker
  • Schale und Saft von 2 Biozitronen
  • 3 Becher Sahne

Dekoration

  • 2 Becher Sahne
  • 2 Päckchen Sahnesteif
  • Puderzucker für die Sahne nach belieben
  • 2 Tropfen Zitronenöl oder etwas Zitronenschale
  • 1 Zitrone in Scheiben geschnitten
  • Pfefferminzblätter (es geht auch Zitronenmelisse o.ä.)
  • Zuckersilberperlen
  • Löffelbiskuits

Zubereitung

Buskuitboden

Für den Biskuit die Eier trennen und das Eigelb mit 3 EL warmen Wasser und 60g Zucker schaumig rühren. Die Eiweiße mit 1 Pck Vanillezucker 65g Zucker steif schlagen.
Das steif geschlagene Eiweiß mit der Eigelbmasse vorsichtig vermischen.
Dann 75g Mehl mit 50g Speisestärke und 1 ½ TL Backpulver miteinander vermengen und zu den Eiern durch ein Sieb geben. Danach alles vorsichtig mit einem Schneebesen zu einer homogenen Masse verrühren.
Den Boden ein Springform auf Backpapier aufzeichnen, ausschneiden und in die Form legen.
Darauf die Masse geben und 25 min. bei 180 Grad Umluft oder 200 Grad Ober- und Unterhitze backen.

Füllung

Für die Füllung 7 Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
300ml Buttermilch mit 250g Quark und 150g Zucker glattrühren. Die Schalen der zwei Zitronen dazu raspeln und danach den ausgepressten Saft hinzugeben.
Die Gelatine ausdrücken und nach Anweisungen auf der Packung schmelzen (ich packe sie meist für 10 Sekunden auf niedrigster Stufe in die Mikrowelle) und zu der Gelatine etwas von der Füllung geben. Alles gut verrühren und dann erst die Gelatine zur restlichen Füllung geben. (Das verhindert, dass die Gelatine klumpt)
Die Zitronen-Quark-Masse in den Kühlschrank stellen und etwas fest werden lassen. In der Zwischenzeit 3 Becher Sahne steif schlagen und mit der leicht fest gewordenen Masse aus dem Kühlschrank verrühren.

Torte 

Den Biskuiteboden auf eine Tortenplatte legen und in der Mitte durchschneiden und einen Tortenring darum legen. Die Hälfte der Füllung auf den Biskuitboden geben, dann den zweiten Biskuit drauf und den Rest der Füllung darauf geben. Die Torte für mindestens 4 – 5 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen. (Am besten über Nacht)

Ist die Torte fest geworden, kann sie dekoriert werden.
2 Becher Sahne mit Sahnesteif steif schlagen (Zucker nach Belieben) und 2 Tropfen Zitronenöl oder noch etwas Zitronenschale hinzugeben (kann man aber auch weglassen)
Die Torte rundherum mit der Sahne bestreichen, Tupfen aufspritzen und mit Zitronenschreiben, Pfefferminzplätter und Silberperlen dekorieren. Sehr hübsch sieht die Torte übrigens auch mit gehackten Pistazien aus.
Die Löffelbiskuite mit dem Messer auf die richtige Länge schneiden und um die Torte stellen. Durch die Sahne halten die Löffelbiskuite von allein. Ich binde jedoch immer noch ein schönes Band um die Torte. Das sieht toll aus und hält die Biskuits sicher an Ort und Stelle.

Voila!

Arbeitszeit: ca. 1,5 Std.
Ruhezeit: ca. 5 Std.
Schwierigkeitsgrad: normal

 

Vielen Dank liebe Manu Fee Ela… 5 Becher Sahne sind eine echte Ansage.. damit hast Du den Sahnerekord auf Feinschmeckele.de gebrochen… aber: jeder Milliliter hat sich gelohnt, so lecker war die Zitronen Quark Charlotte 🙂 1000 Dank für Deinen Gastbeitrag!

+ There are no comments

Add yours

Kommentar verfassen