Würzige Spitzkohlpfanne mit Hack und Tomaten

Würzige Spitzkohlpfanne mit Hack und Tomaten


Es gibt wohl kaum ein Blog, welches ich seit vielen vielen Jahren so treu verfolge wie Chilli und Ciabatta. Petra trifft mit ihren Rezepten fast immer meinen Geschmack. Egal ob vegetarisch, Fleischgerichte, Brote & Brötchen. Von keinem Blog habe ich so viel nachgekocht und auch nachgebacken. Und die Gelinggarantie liegt bei 100%.

Da braucht es keine gestellten Fotos voll mit Flohmarkt Ausbeute. Petra konzentriert sich aufs Produkt und setzt das wunderbar in Szene. Und die Rezepte sind einfach ansprechend und machbar. So ansprechend, dass ich oft kurze Zeit nach Veröffentlichung nachkoche.

Das war auch bei dieser Spitzkohlpfanne mit Tatar / Hack und Tomaten der Fall. Die gab es in der Zwischenzeit schon häufiger bei uns. Nicht nur in der low carb Variante, sondern auch mal zusammen mit Salzkartoffeln. Nur das Bloggen dauerte allerdings etwas länger 😉

spitzkohl-tomaten-eintopf-hack

Rezept Spitzkohlpfanne mit Tatar / Hack und Tomaten

(2 Portionen)

Zutaten:

  • 50 Gramm Getrocknete Tomaten ohne Öl
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 100 Gramm Zwiebelwürfelchen (ich hatte Schalotten)
  • 5 Gramm Ölivenöl
  • 300 Gramm Tatar (oder mageres Hackfleisch)
  • 600 Gramm Spitzkohl (netto) in dünne Streifen geschnitten
  • 200 Gramm Cocktailtomaten; enthäutet, in Stücken oder zerkleinerte schmackhafte Tomaten (ich hatte eine Dose Cocktailtomaten)
  • 15 Gramm Tomatenmark
  • 1 Tl Paprikapulver
  • Salz
  • Bunter Pfeffer
  • 1/2 Essl. Balsamico dunkel

Joghurt als Topping:

  • 1 Knoblauchzehe; mit
  • 1 Prise Salz fein zermust
  • 150 Gramm Naturjoghurt (P: sahnig) – ich hatte griechischen Joghurt

Zubereitung:

  • Getrocknete Tomaten etwa 30 Minuten in der heißen Gemüsebrühe einweichen, dann abtropfen lassen, die Brühe dabei auffangen.
  • Die gequollenen Tomaten in feine Stückchen schneiden.
  • Joghurt mit der fein zermusten Knoblauchzehe verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ich mag ja keinen Knoblauch und habe den griechischen Joghurt etwas abtropfen lassen, kräftig gewürzt und etwas Zitronenzeste untergehoben – sehr fein!
  • Das Olivenöl in einem weiten Topf erhitzen, die Zwiebeln darin anschwitzen. Achtet darauf, dass der Topf wirklich groß genug ist… der Spitzkohl hat erst mal viel Volumen und fällt erst nach und nach in sich zusammen,
  • Das Tatar / Hackfleisch dazu geben und krümelig braten.
  • Nach und nach die Kohlstreifen zugeben, immer wieder durchrühren, dabei salzen, am Schluss das Tomatenmark mit unterrühren und kurz mit rösten.
  • Wenn der Kohl zusammengefallen ist, die Tomaten-Gemüsebrühe angießen, kräftig mit Paprika würzen und so lange schmoren, bis der Kohl weich ist. Das dauert bei jungem Spitzkohl nur etwa 10 Minuten, bei Weißkohl entsprechend länger.
  • Nun die Cocktail-Tomaten zugeben, alles kräftig mit Salz, Pfeffer und dem dunklen Balsamico abschmecken.
  • Die Spitzkohlpfanne mit dem Joghurt servieren. Wer mag kann nun Brot oder Salzkartoffeln dazu reichen. Macht aber auch ohne Beilagen richtig satt.

Danke liebe Petra für die Idee zu diesem tollen herbstlichen Eintopf 🙂

Quelle: Chilli und Ciabatta

5 Comments

Add yours
  1. foodfreak

    Ohja, die Spitzkohlpfanne mache ich auch sehr gern – prima Idee, könnte ich auch mal wieder vorholen. Toll macht sich auch etwas geräuchertes Paprikapulver drin.

  2. chiliundciabatta

    Ganz lieben Dank für diese „Lobeshymne“! Was witzig ist: ich sah dein Foto bei Instagram und dachte: oh ja, das wär sicher was für uns. Und dann sehe ich hier, woher das Rezept kommt 😉 Danke für’s Hervorholen, das koche ich gleich heute 🙂

Kommentar verfassen