Carbs olé: Pasta mit Huhn, Feta und Brokkoli

Carbs olé: Pasta mit Huhn, Feta und Brokkoli


Jetzt hat er Saison, jetzt schmeckt er richtig lecker: die Rede ist vom Brokkoli. Von vielen gehasst oder geliebt. Manche sagen gar, er sei das „langweiligste Gemüse überhaupt“. Ich habe erst kürzlich meine Zuneigung zu ihm entdeckt. Seit ich ihn dämpfe schmeckt er mir. Und besonders toll: Brokkoli zeichnet sich durch seinen hohen Gehalt an ß-Carotin, Vitamin C und Calcium aus.

Besonders gerne mag ich ihn im Eintopf der einer knusprigen Quiche. Aber auch als Pasta-Komponente schmeckt mir Brokkoli ausgezeichnet. Die Pasta mit Huhn, Feta und Brokkoli ergab sich eher zufällig als „Resteküche“ und hat so geschmeckt, dass sie sicherlich nochmals geplant gekocht wird 🙂

Ich bereite mir übrigens oft zuhause die Komponenten vor und schmeisse das Ganze mittags kurz im Büro in die Pfanne. Ein paar Minuten später habe ich wie hier ein köstliches Pasta Gericht. Und weil ich dann oft die doppelte Menge koche gibts aus den Zutaten z.B. am nächsten Tag einfach einen Nudelsalat oder ähnliches… so spart man sich Zeit und hat trotzdem jeden Tag ein leckeres, frisches Mittagessen.

pasta-brokkoli-feta

Rezept Pasta mit Huhn, Feta und Brokkoli

(2 Personen)

Zutaten:

  • 1 Hähnchenbrustfilet (ca. 150 – 200 g)
  • 1 mittelgroßer Brokkoli
  • 1/2 Packung Feta (ich nehme hier gerne Salakis light)
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 1/2 Becher Sahne
  • 220 g Nudeln (ungekocht, ich finde hier passten Farfalle ziemlich gut)

Zubereitung:

  • Brokkoli waschen, putzen und in Röschen teilen
  • Bissfest kochen oder wie ich dampfgaren und beiseite stellen
  • Feta fein würfeln
  • Nudeln in ausreichend Salzwasser al dente kochen
  • Hühnerbrust würfeln, mit Salz, Pfeffer, Paprika und etwas Chili würzen – in etwas Olivenöl braten
  • Brokkoli dazu geben
  • Mit Gemüsebrühe und Sahne ablöschen
  • Nudeln unterheben
  • Feta dazu geben
  • Alles vermengen und ordentlich würzen mit Salz, Pfeffer und italienischen Kräutern

Fertig! Das ging doch schnell, oder? Und es schmeckt soooo gut 🙂

 

+ There are no comments

Add yours

Kommentar verfassen