Frau Feinschmeckerle dreht durch: Cannelloni mit Hackfleisch, Gemüse und hausgemachtem Nudelteig

Frau Feinschmeckerle dreht durch: Cannelloni mit Hackfleisch, Gemüse und hausgemachtem Nudelteig


Kürzlich habe ich mir ja eine ganz günstige Pastamaschine mit Handkurbel gekauft. Es war ein super Schnäppchen und als Schwäbin konnte ich dann natürlich nicht widerstehen. Auch wenn ich mir eigentlich vorgenommen hatte, keine weiteren Küchengeräte mehr anzuschaffen … Aber ihr wisst ja wie das ist … und wahrscheinlich habe ich innerlich schon an Cannelloni mit Hackfleisch gedacht 😉

Nach ersten erfolgreichen Pasta Versuchen mit köstlichen Tagliatelle wollte ich nun mal sehen, ob ich damit nicht auch Cannelloni zaubern kann. Die essen wir wahnsinnig gerne, sie zu füllen finde ich aber ziemlich ätzend. Auch hier war ich wirklich wieder begeistert von meiner Pastamaschine. Mit der habe ich dünne Teigbahnen vorbereitet. Hier konnte ich ähnlich wie bei den Maultaschen einfach Füllung auf die Teigbahnen geben und diese dann einschlagen. Jetzt musste ich nur noch einzelne Canneloni abschneiden und in die vorbereitete Auflaufform schichten.

Cannelloni mit Hackfleisch

Gefüllt wurden meine selbst gemachten Cannelloni mit Hackfleisch (einer Art dicken, schnellen Bolognese).  Das Fleisch habe ich selbst im Fleischwolf durchgedreht. Dazu gab es noch Zucchini Julienne Streifen und kurz angeschwitzte Champignons. Die Canneloni setzte ich dann in meiner Le Creuset Auflaufform in fruchtige Tomatensoße.

Im Ofen wurden die Cannelloni mit Hackfleisch überbacken mit Béchamelsauce und vieeeeel Käse. Hier hatte ich noch Cheddar und Parmesan übrig – tolle Kombination.

Cannelloni mit Hackfleisch

Ich sag’s Euch: das ist Soulfood pur. Die selbst gemachten Canneloni mit Hackfleischfüllung schmecken natürlich nochmals um Längen besser, als die Variante mit vorbereiteten Cannelloni Rollen. Zeitlich ist das Ganze natürlich etwas aufwändiger, vor allem bis man die Teigbahnen dann womöglich noch allein hauchdünn ausgerollt hat (manchmal wünsche ich mir mehrere Arme) 😉

Aber der Aufwand lohnt sich in jedem Fall und man erhält ein fantastisches Essen… welches sich auch ganz wunderbar für Gäste vorbereiten lässt. Sind alle da und hat man den Aperitif genossen, schiebt man die Cannelloni mit Hackfleisch nur noch ganz entspannt zum Aufwärmen in den Ofen … perfekt!

So sieht übrigens ein realistischer, aber unfotogener Teller aus 😉

cannelloni Hackfleisch

Rezept Cannelloni mit Hackfleisch, Gemüse und hausgemachtem Nudelteig

Bitte lest Euch das Rezept einmal ganz durch  – darin befinden sich auch alle Zutaten, die Ihr benötigt. Ich habe es ein einzelne Themeblöcke aufgeteilt und hoffe, das hilft ein wenig 🙂

Nudelteig:

  • Pro Person rechne ich hier 1 Ei und je 50 g Weizenmehl (Typ 405) und Weizengrieß
  • In Mehl / Grieß Mischung eine Mulde formen und dann das Ei (die Eier) rein geben
  • Ich knete den Teig mittlerweile mit der Hand bis er geschmeidig ist, weil ich so ein besseres Gefühl bekomme
  • Teig 1 h im Kühlschrank ruhen lassen
  • Kurz Temperatur annehmen lassen, vor dem Weiterverarbeiten
  • Jetzt nach und nach mit der Pasta Maschine zu dünnen Fladen auswellen… schön geduldig von der gröbsten bis zur feinsten Stufe

Hackfleisch Mischung:

  • Während der Pasta Teig geht
  • Fein hacken:
    • 1 Zwiebel
    • 1 Karotte
    • 1 Stange Staudensellerie
    • Optional: Knoblauch nach Wunsch
  • Zwiebeln in Olivenöl auf mittlerer Hitze anbraten
  • 500 g Hackfleisch vom Rind dazu geben und rundum anbraten
  • Fein gehacktes Suppengemüse (Karotten und Staudensellerie) dazu geben und weiter braten
  • 2 EL Tomatenmark kurz mit anbraten
  • Ordentlich würzen mit Salz, Pfeffer, Prise Salz, twas Piment d’Espelette für die Schärfe und mediterranen Kräutern

  • Ablöschen mit 200 ml Rotwein (alkoholfrei: Gemüsebrühe)
  • Kurz köcheln lassen – ggf. nochmals Flüssigkeit nachgeben
  • Aber: die Masse soll nicht flüssig werden, sondern eher dicklich, damit sie gut auf den Pastateig gestrichen werden kann
  • Masse etwas abkühlen lassen
  • Wer mag gibt jetzt noch 3 EL Frischkäse dazu, das macht die ganze Masse noch feiner, wie ich finde…

Zwischendurch vorbereiten:

  • Wer Gemüse mag, schneidet jetzt 1 kleine Zucchini in feine Julienne Streifen
  • Und / oder: 5 Champignons in Scheiben => kurz anbraten und gut würzen
  • Ordentlich Käse nach Wahl reiben
  • Tomatensauce bereitstellen, so ca. 400 – 500 ml

Béchamelsauce:

  • 50 g Butter in einem Topf schmelzen
  • 50 g Mehl (Weizen 405) langsam nach und nach dazu geben und unter ständigem Rühren leicht anschwitzen lassen
  • Nun ebenfalls langsam 1/2 l Milch dazu geben und mit dem Schneebesen kräftig schlagen, um Klümpchen zu vermeiden
  • Mit Salz und Pfeffer würzen, bisschen Muskat darf auch nicht fehlen
  • Kurz aufkochen lassen
  • Beiseite stellen bis zur Verwendung

Cannelloni mit Hackfleisch „basteln“:

cannelloni hackfleisch

  • Teigbahn auslegen
  • In die Mitte etwas Füllung geben
  • Optional: das Gemüse und schon mal ordentlich Käse darauf verteilen
  • Langsam einrollen (Prinzip wie bei einer Biskuitrolle) 😉
  • Untere Seite mit etwas Wasser bestreichen – das klebt prima
  • Jetzt Cannelloni mit einem Teigschaber abtrennen, z.B. in Stücke von 10 cm Länge
  • Tomatensauce in Auflaufform geben und Cannelloni reinsetzen
  • Béchamelsauce und ordentlich Käse darüber geben
  • Bei 180 Grad ca. 15 – 20 Minuten überbacken

Ich verspreche Euch: der Aufwand lohnt sich!
Lasst Euch die Cannelloni mit Hackfleisch schmecken 🙂

 

 

Diese Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von kochexperte.com. 

 

Auch interessant?

+ There are no comments

Add yours